Die Zeit zum Nähen ist knapp – und gerade jetzt immer Sommer, wenn sich das Leben (und davon gibt es hier jede Menge) fast nur noch draußen abspielt, verwaist die Nähmaschine doch ein bisschen. Da mich das Taschennähen aber doch nicht losgelassen hat, musste ich uns einfach noch einen praktischen und vor allem spielplatztauglichen Rucksack nähen. Einfach musste er sein – ich kann ja keine Taschen nähen. Groß sollte er sein – damit das ganze Leben darin Platz hat. Und natürlich robust und unempfindlich gegen Wasser und Sand – unkompliziert und schlicht!

Ich habe mich also dran gemacht und genau einen schwarzen Bogen (50×150) von dem wunderbar weichen SnapPap Plus hergenommen, eine Rolle braunes Baumwollgurtband fühlt sich super an! und ein bisschen Taschenzubehör in gunmetall. Für die Henkel hab ich im Keller noch einen genau passenden Rest Gurtband aus dem Auto gefunden. Die Kombi fand ich gleich richtig gut und so hab ich losgeschnippelt und genäht. Am Ende war ich ganz überrascht, das alles so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich muss zugeben, das passiert mir sonst eher selten, weswegen ich im Grunde gar nix dagegen habe, mich an fertige Schnitte zu halten. Ich hab nur keinen passenden gefunden…

 

 

Achso: Genäht habe ich mit einer 90er Universalnadel. Das ging super. Die besonders dicken Stellen (mehrere Lagen SnapPap und Gurtband) habe ich dann entweder SEHR langsam oder direkt mit dem Handrad genäht. So habe ich keinen Nadelbruch riskiert und es gab auch keien Fehlstiche, weil das Material zur Seite hüpft. Ging aber alles super durch – wäre vielleicht gar nicht nötig gewesen. Gedauert hat das ganze inkl. Zuschnit ca 3 Stunden.

 

 

Schnell genäht - Rucksack aus SnapPap plus - Anfänger

 

 

Naja, nun ist er fertig der SnapPap Rucksack und nachdem Vera ihn gesehen hat, war sie so begeistert, dass sie mir nun dauernd in den Ohren liegt, dass ich doch eine Anleitung machen soll. Mal schauen – Veras Überredungskünste sind ja schon nicht schlecht, aber mein ausgeprägter Dickkopf hält noch eine Weile dagegen. ;-) Noch einen Rucksack werde ich auf jeden Fall nähen – der Lieblingsmann will nun auch so einen. Passen ja auch zwei Aktenordner und jede Menge anderes Gerümpel rein. Und für Leergut soll auch noch einer einziehen – Sack voll machen, Rucksack schultern und fertig.

 

OUTTAKES

Der ein oder andere hat es vielleicht schon entdeckt – in zumindest einem Kater Paule Haushalt lebt ein Hundetier. Und das versucht sich mal wieder fleißig im Photobomben. Diesmal war es besonders erfolgreich und ich glaube von 50 Bildern gab es etwa 5 OHNE Hundekopf, Hundenase, Hundebein, Hundeschwanz…! Beim Beagle gilt wohl stets: Mittendrin statt nur dabei. Weil er aber diesmal farblich so gut ins Bild passte ;-), will ich euch die Fotos nicht vorenthalten.

 

 

 

 

Schnitt: Nach eigenen Vorstellungen
Stoff: SnapPap plus
Linked: Link Your Stuff